Neubau LWL-Klinik Dortmund

Auftraggeber:
Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL)

Architekt:
kadawittfeldarchitektur (Aachen)
atelier thomas pucher (Graz)

Leistungen:
Barrierefrei-Konzept (LP 4)
Planungsbegleitung (LP 5-7)
Objektüberwachung (LP 8)

Auf dem Gelände der LWL-Klinik Dortmund entsteht ein psychiatrisches Klinik- und Rehabilitationsgebäude mit 216 Betten. Bauherr ist der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL). Der aus einem vierteiligem und drei-geschossigem Gebäudekörper bestehende Entwurf, stammt vom Grazer Architekturbüro atelier thomas pucher in Zusammenarbeit mit kadawittfeldarchitektur aus Aachen. Für das Gebäude wird ein Barrierefrei-Konzept entwickelt und die Umsetzung der Barrierefreiheit über alle Leistungsphasen betreut. Besondere Berücksichtigung findet hier das Thema der Suizidprävention im Zusammenspiel mit der baulichen Barrierefreiheit.